Vorbereitung auf den Einstellungstest für Industriekaufleute


3.9 / 5 bei 116 Bewertungen | 91.311 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten


Die Anforderungen für den/die Industriekaufmann/-frau werden jedes Jahr von der Handelskammer neu zusammengestellt. Voraussetzung für die Ausbildung ist mindestens ein Hauptschulabschluss. In Bayern haben Bewerber mit einem qualifizierten Hauptschulabschluss noch gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz, während Betriebe in den nördlichen Bundesländern vor allem Abiturienten für die Ausbildung auswählen. Das hat allerdings nicht unbedingt etwas damit zu tun, dass die Ausbildungsinhalte für einen Hauptschüler nicht zu schaffen seien. Mit Fleiß und Ehrgeiz ist die Ausbildung für die meisten Schüler der Haupt- und Realschulen zu bewältigen.

Persönlicher Erfahrungsbericht zum Einstellungstest Industriekaufmann

Von Waldemar Erdmann: Vor der Ausbildung hatte ich den qualifizierten Hauptschulabschluss und den Realschulabschluss in der Tasche. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass ein guter Hauptschüler die Ausbildung zum/-r Industriekaufmann/-frau gut meistern sollte. Ich gehe nicht nur von bayerischen Hauptschülern aus. Da ich zwar in Bayern meine Schulabschlüsse gemacht habe, aber auch in Niedersachsen zur Schule gegangen bin, möchte ich behaupten, dass das Niveau sich nicht so stark unterscheidet, wie immer behauptet wird. Bewerbern für einen Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann möchte ich raten, sich vor allem auf Aufgaben zur Konzentration, Merkfähigkeit, Logisches DenkenZins- und Prozentrechnung, Bruchrechnung und Vorstellungsvermögen vorzubereiten. Ebenfalls werden gerne Fragen zum Allgemeinwissen oder sprachliche Kenntnisse zur Rechtschreibung oder in Englisch abgefragt. Oben hat das plakos Team einen Test zusammengestellt, welcher alle diese Themen kurz aufgreift. Alternativ können Sie auf ein Thema klicken und sich gezielt auf diese Aufgabenstellungen vorbereiten.

Ausbildungsvergütung und Gehalt

In der dualen Ausbildung für Veranstaltungskaufleute erhalten alle Azubis eine Ausbildungsvergütung. Diese hängt stark vom Ausbildungsjahr ab, im ersten Ausbildungsjahr sind es durchschnittlich 725 Euro, im zweiten 775 Euro und im dritten 825 Euro. Nach der Ausbildung erhalten Gesellen in der Regel ein Gehalt, welches sich mit zunehmender Berufserfahrung steigert. Dieses variiert von Bundesland zu Bundesland. Absolventen können mit einem durchschnittlichen Bruttogehalt von 2.510 EUR pro Monat rechnen.

Vorbereitung auf den Einstellungstest mit Büchern und Apps

Wer sich mit dem Thema Einstellungstest noch intensiver beschäftigen möchte, kann sich beispielsweise das gedruckte Buch "Einstellungstest Industriekaufmann/frau" von uns anschauen. Außerdem bietet Plakos ein eigenes E-Book mit Eignungstest-Fragen für eine kaufmännische Ausbildung an. Im Play Store ist auch eine Eignungstest App kostenfrei von uns erhältlich. Speziell für den Beruf Industriekaufmann/-frau bieten wir Bücher zur professionellen Vorbereitung auf den Einstellungstest an. Wer lieber online lernen möchte, hat die Möglichkeit, die Pakete auf unserer Webseite zu nutzen und sich auf die Tests vorzubereiten. Unsere Bücher sowie Online-Dienste erfreuen sich großer Beliebtheit. Wer die Angebote nutzt, ist bestens auf den Einstellungstest für Industriekaufleute vorbereitet. Wer sich allgemein für kaufmännische Berufe interessiert, sollte sich auf unserer Seite für den Kaufmann/die Kauffrau umschauen.


Kommentare (9)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

Weihnachten und Silvester 2017

Zur aktuellen Vorweihnachtszeit haben wir zahlreiche Adventssprüche, Weihnachtssprüche und ein Weihnachtsquiz für euch vorbereitet. Eine besinnliche Weihnachtszeit wünschen wir euch. Danach geht es gleich weiter mit unseren Silvestersprüchen 2017/18 und Neujahrswünschen 2018.

© Plakos GmbH 2017 | Kontakt | Impressum | Unser Team | Presse | Jobs